Teil 2 Viskose/Rayon/Modal/Tencel

Alternativen
Zwar schneidet die Viskose im Vergleich zu vollsynthetischen Stoffen besser ab, dennoch gibt es auch hier noch bessere, nachhaltigere Alternativen.

Modal
ist eine Weiterentwicklung der Viskosefasern und wird umgangssprachlich auch gern als „bessere Viskose“ bezeichnet. Modalfasern werden, wie Viskose, zu 100 % aus Zellulose gewonnen. Der Unterschied zur Viskose liegt hier im Spinnverfahren. Modalstoffe sind im Vergleich zur Viskose glatter, saugfähiger, hitzebeständiger und haben eine höhere Festigkeit.
Während Viskose aus sehr verschiedenen Grundstoffen produziert werden kann, bildet bei der Kunstfaser Modal ausschließlich Buchenholz die Basis. Das dafür verwendete Buchenholz stammt in der Regel aus dem mitteleuropäischen Raum. Kommt das Holz dann noch aus natürlich gewachsenen und ökologisch bewirtschafteten Buchenwäldern ist Modal definitiv eine nachhaltige Wahl.

Tencel™ oder auch Lyocell
Lyocell wird von der Lenzing AG unter dem Markennamen Tencel™ angeboten.
Die für die Herstellung von Lyocell benötigte Eukalyptusholz stammt überwiegend aus nachhaltig bewirtschafteten Plantagen in Südafrika und Asien. Die dafür genutzten Flächen sind zum Anbau von Nahrungsmitteln nur schlecht oder gar nicht geeignet. Eukalyptus wächst schnell und kommt im Gegensatz zu konventionell angebauter Baumwolle ohne künstliche Bewässerung (Baumwolle benötigt im Vergleich dazu etwa 10-20 mal mehr Wasser) und Pestizide aus. Die Faserausbeute pro Quadratmeter Anbaufläche ist bei Lyocell durchschnittlich um das 6-fache höher als bei herkömmlich angebauter Baumwolle und um die Zellulosefasern aus dem Eukalyptus zu gewinnen, wird kein giftiges Lösemittel benötigt.
Das Abwasser, das durch den Prozess entsteht, kann wieder in den Wasserkreislauf zurückgeführt werden. Außerdem entstehen keine giftigen Dämpfe.
Last but not least ist Lyocell zu 100 % biologisch abbaubar.

Aber zurück zum Stoff — Die Faser hat eine außergewöhnlich glatte Oberfläche mit seidigem Griff, wärmt fast so gut wie Schafschurwolle, kühlt ähnlich wie Leinen und ist saugfähiger als Baumwolle. Dazu ist Lyocell auch nass äußerst reißfest und somit ein sehr langlebiges Material.
Die glatte, weiche Oberfläche sorgt dafür, dass sich der Stoff angenehm auf der Haut anfühlt. Außerdem ist Kleidung aus Lyocell/Tencel™ atmungsaktiv und antiallergen.

Verwendung
Viskose, Modal oder Tencel eignen sich hervorragend für Blusen, Kleider, T-Shirts, Damenwäsche und auch als Futterstoff. Aufgrund des leichten Gewichtes und der seidigen Textur der Fasern sind diese Stoffe sehr weichfallend und perfekt geeignet für alle Schnitte, die einen fließenden Stoff brauchen. Prädestiniert für lockere Wasserfallausschnitte und luftige Blusen oder Kleider.

Aber wo Licht ist …
Leider ist Viskose wenig elastisch und knittert daher leicht, weshalb Viskosetextilien idealerweise nur sanft geschleudert und über einem Bügel luftgetrocknet werden. Außerdem solltet ihr beim Stoffkauf beachten, dass Viskose beim Waschen oftmals einläuft. Das gilt auch für Jerseys aus Viskose/Modal o. ä..

Pflegetipps
Viskose wascht ihr am besten bis maximal 40°C im Schonwaschgang bei verringerter Schleuderdrehzahl, bitte achtet hier auf die Waschempfehlungen der Hersteller. Um das Material zu schonen und ihm eine lange Lebensdauer zu ermöglichen, empfiehlt es sich, die Waschtrommel maximal zu 2/3 zu befüllen und Kleidungsstücke mit scheuernden Teilen wie Reißverschlüssen oder Applikationen separat zu waschen.
Verwendet ein Flüssigwaschmittel und wascht nach Farben getrennt.
Zur Fleckentfernung empfehlen wir euch Gallseife zu verwenden.
Die Kleidungsstücke könnt ihr zum Trocknen problemlos nass aufhängen (Viskose ist nicht trocknergeeignet), bügeln solltet ihr die Kleidung wenn sie noch feucht ist.
Bei Handwäsche verzichtet bitte auf Auswringen der Kleidung!

Wegen des Einlaufens der Viskosestoffe empfehle ich euch den Stoff vor dem Zuschnitt unbedingt zu waschen oder abzubügeln.
Und vergesst nicht etwas mehr Stoff zu kaufen als den angegebenen Materialverbrauch eures Schnittmusters 😉 denn ihr wisst ja, der kann einlaufen …

1 thought on “Teil 2 Viskose/Rayon/Modal/Tencel”

  • Toll, wieder was gelernt! Da werde ich bei künftiger Stoffauswahl noch stärker darauf achten, dass es Modal / Tencel ist. Mag diese Stoffarten schon immer wegen des angenehmen Tragegefühls auf der Haut, aber die ökologische Seite ist noch einmal ein zusätzliches starkes Argument!!! DANKE!!!

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: